Meet our kong maria

KONG Maria Bags Training

Meet our kong maria

Viele von euch kennen sie wahrscheinlich bereits: die Frau mit dem süßen Lächeln und schweren Gewichten: Unsere Powerfrau Maria verrät uns was sie bewegt im King Kong Club zu trainieren.

Hi Maria, stell dich doch bitte kurz vor

Hi, ich bin 30 Jahre jung und komme aus dem schönen Oberösterreich. Seit fast 5 Jahren lebe ich aber in meiner Wahlheimat Salzburg. Neben Sport zählt Essen zu meinen liebsten Hobbies. Egal zu welcher Uhrzeit ich aufstehe, ob um 4 Uhr oder 11 Uhr, kurz danach habe ich Hunger und ohne Frühstück ist der Tag für mich gelaufen.

Du bist mittlerweile drei Jahre Teil des King Kong Club Tribe, was bewegt dich dazu anders zu sein und im King Kong Club zu trainieren?

Ich power mich gerne aus und mag die verschiedenen Trainings in der Gruppe und mit Coach. Es macht einfach mehr Spaß in der Gruppe zu trainieren, mit Coaches die motivieren und korrigieren. Das gibt einen nochmal mehr „drive“.  Für mich ist es wichtig, dass ich mir keine Gedanken um das Training machen muss. So kann ich abschalten und mich auf das Workout fokussieren.

Wenn du beim Training ein Tier wärst, welches würdest du sein?

Hm… darüber hab ich noch nie nachgedacht, vielleicht eine Löwin.

Eine Löwin, wenn man deinen Körper betrachtet zu Recht – Kompliment!

Wie fühlst du dich während dem Training. Verratest du uns, was dir durch den Kopf geht?

Ich fühle mich stark, ausgepowert und oft an meinem Limit, manchmal verfluche ich auch die Trainer (lacht). Ich versuche mich selbst zu motivieren und zu pushen. Natürlich gibt es auch Tage, an denen es mir nicht so leicht fällt. Wie in allen Lebensbereichen spielt auch hier das richtige Mindset eine entscheidende Rolle.

Was zeichnet deiner Meinung nach einen echten KONG aus? Hast du einen Tipp für Newbies?

Ich denke ein wahrer KONG gibt immer sein Bestes und vor allem gibt er/sie nicht auf, wenn es schwierig wird.

Wir haben nun öfter gehört, dass es wichtig ist über seine Grenzen zu gehen. Was pusht dich jeden Tag aufs Neue über deine zu gehen?

Ich möchte die beste Version von mir selbst sein. Man kann sich nur weiter entwickeln und etwas über sich selbst lernen, wenn man immer wieder seine eigene Komfortzone verlässt. Und das übertrage ich auch auf andere Lebensbereiche. Mein KONG Video zum Beispiel hat mich viel Überwindung gekostet, aber schlussendlich bin ich unglaublich happy, dass ich es gewagt und mich vor die Kamera getraut habe.

Hast du abschließend noch einen Tipp für Newbies die das Training im King Kong Club versuchen wollen?

Lass dich nicht abschrecken. Step by step, bleib dran und gib dein bestes, egal was dein bestes ist, oder bei welchem Level du startest. Wenn du dran bleibst, wirst du schnell Verbesserungen merken.

Danke für das Interview, liebe Maria!



Copy link
Powered by Social Snap